Normalerweise arbeiten Manuel Grebing und Stephan Scheler in einer Werbeagentur, aber „Jahdolf und das Großkaribische Reich“ ist bereits ihre vierte Veröffentlichung. Und was ist bei dem erfolgreichen Autorenduo schon normal? 

 

Im Jahre 2008 gelang es den beiden, mit ihrem Debüt sofort den deutschen Buchhandel aufzumischen. Ihr augenzwinkerndes Werk „Cumshots - Höhepunkte der deutschen Pornofilme“ präsentiert auf humorvolle Weise die peinlichsten Filmcover dieses speziellen Genres und landete nicht nur dank TV-Auftritten bei Stefan Raab sowie bei Joko & Klaas unter den Top 20 der Bestseller-Listen.

 

Nach der Fortsetzung „Cumshots 2 - Neue Ergüsse der deutschen Porno-Industrie“ - u.a. mit den lustigsten Bewerbungsschreiben, die bei der einschlägigen Filmbranche eingegangen sind - begaben sich die Autoren anschließend auf die größte Bühne der Welt: das Videoportal YouTube. 

 

Ihre dritte Publikation „Lolst du noch oder roflst du schon?“ nimmt die moderne Online-Kommunikation unter die Lupe und zeigt die besten, aber auch peinlichsten Kommentare, die bei YouTube unter beliebten Videoclips gepostet wurden. Alle Beiträge unter Klassikern wie dem „Techno Wikinger“, „Assi Toni“, Mördan, Money Boy und vielen anderen wurden unverändert abgedruckt, wodurch das Buch schonungslos dokumentiert, wie es um die Rechtschreibung, unseren Bildungsstand und den Umgangston im Internet bestellt ist. „Lolst du noch...“ wäre eine perfekte Pflichtlektüre für den Deutschunterricht und steht für unterhaltsamen Lesespaß mit hohem Fremdschämfaktor.

 

Danach widmete sich das Duo gemeinsam mit dem Frankfurter Illustrator Nikolai Becker ganz der Story von „Jahdolf“ und recherchierte dabei mit großer Akribie. Um Fakten und Fiktion im Comic möglichst spannend zu verknüpfen, begab man sich sogar nach Jamaika und besuchte dort u.a. solche Kultstätten wie das Grab von Bob Marley oder die Garvey-Statue in dem kleinen Ort St. Ann's Bay.

 

Ehe man gemeinsam am nächsten Projekt arbeitet, tobt sich Manuel Grebing zunächst musikalisch aus und nimmt mit seiner Hardcore-Band ein neues Album auf. Stephan Scheler konzipiert zusammen mit der Fotografin Tania Cappelluti einen Bildband über ihre Wahlheimat Costa Rica und schreibt zudem ein lange geplantes Buch über verschiedene Erlebnisse auf Reisen, das Anfang 2015 erscheinen soll.

 

Die Autoren